31
Jul
2004

Leuenbergers Dienst für besondere Aufgaben

Wenn Ihre Telefonleitung plötzlich für einige Minuten tot ist, obschon die Leitungen ihrer Nachbarn tadellos funktionieren.

Wenn es aus Ihrem Telefonhörer plötzlich so hohl tönt, als würde ihr Gesprächspartner in einer riesigen Halle sitzen.

Wenn es aus Ihrem Telefonhörer plötzlich hallende, kurzzeitverschobene Echos gibt.

Wenn es beim Auflegen des Telefonhörers wieder kurz zu läuten beginnt?

Haben Sie sich da etwa auch schon gefragt, wer sich wohl an Ihrem Anschluss zu schaffen macht oder was da wohl auf Ihre Leitung aufgeschaltet wurde?

von Hans-U. Jakob, 30.7.04

Das uns kürzlich zugespielte Dokument aus dem Departement Leuenberger löst diese rätselhaften Erscheinungen auf: Sie werden von Leuenbergers Dienst für besondere Aufgaben online abgehört.

Was haben Sie wohl verbrochen?

Ganz einfach: Sie arbeiten in irgendeiner Oppositionsgruppe mit, die den herrschenden Kreisen nicht gefällt. Sie brauchen keine Gewalttaten vorzubereiten. Fluglärmgegner, Naturschützer, Landschaftsschützer, Asylantenbetreuer, AKW-Gegner, Alternativenergie-Fan oder gar Elektrosmog-Aktivist zu sein, der nichts anderes tut als seine verfassungsmässig garantierten Rechte wahrzunemen, genügt vollauf um als künftiger Terrorist behandelt zu werden.

Leuenbergers Dienst für besondere Aufgaben scheint sich jedoch nicht bloss aufs passive Abhören des Telefon- und E-mail-Verkehrs zu beschränken, sondern greift hie und da recht aktiv ins Geschehen ein.

So sind uns in letzter Zeit Meldungen zugegangen, dass Mitgliederlisten und Buchhaltungsunterlagen aus den Computern von Oppositionsgruppen nicht nur gestohlen, sondern sogar gelöscht worden sind. Es handelt sich dabei ausschliesslich um PC-Stationen, die sich beim Aufstarten automatisch mit dem Internet verbinden.

Ein ganz besonderer Sport

Auch scheint sich Leuenbergers Dienst für besondere Aufgaben einen Sport daraus zu machen, den Operatoren der Mobilfunkbetreiber mitzuteilen, wann und wo ein oppositioneller Messtechniker, Mobilfunk-Basisstationen auszumessen gedenkt, damit die Opratoren die vertikalen Abstrahlwinkel der Antennen rechtzeitig auf 0° zurückfahren und Sendeleistungen auf den bewilligten Wert zurücknehmen können. Oft haben wir während den der Messung folgenden Tagen, ganz andere, viel höhere Werte erhalten.

Aufgefallen ist im Besonderen, dass das Departement Leuenberger bei der sogenannten Mediation zum Fluglärmproblem rund um den Flughafen Zürich, plötzlich über alle Adressen der sogenannten "Rädelsführer" das heisst statutengemäss gewählter Vorstandsmitglieder verfügte. Einerseits werden diese Leute scheinheilig zu Mediationsgesprächen geladen und andererseits hört dasselbe Departement den geladenen Gästen die Telefone und E-mails ab.

Es sind noch keine 15 Jahre her, dass derselbe Leuenberger, die Schweizer Staatsschutz-Affäre, die sogenannte Fichenaffäre auffliegen liess. Damals wurden Tausende von Querdenkern von speziellen Staatschutzbeamten, zum Teil mit noch recht primitiven Mitteln beobachtet und katalogisiert, sogenannt fichiert. Eine Massendemonstration von 50'000 Teilnehmern auf dem Bundesplatz zu Bern, setzte 1990 diesem unwürdigen Treiben des Voralpen-STASI ein Ende.

Nationalrat Leuenberger wurde als Held gefeiert und in den Bundesrat katapultiert.

Aber am 11.April 2002, jetzt wo Leuenberger selbst zu den Mächtigen im Land gehört, sieht die Sache wiederum ganz anders aus.

Die nachstehende Abschrift eines Schreibens, welches uns bereit im März dieses Jahres zugespielt wurde, beweist dies leider ganz klar. Zwischenzeitliche Recherchen haben ergeben, dass das Schreiben, dessen Orginal wir im Tresor aufbewahren, leider echt ist. Und die grossen Tageszeitungen weigern sich den Fall aufzugreifen. Deshalb wird das nachfolgende Schreiben, gemäss einstimmigem Beschluss der 7 Vorstandsmitglieder von Gigaherz.ch, hier vollumfänglich wiedergegeben.


Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
U V E K

Generalsekretariat

CH-3003 Bern, 11. April 2002

VERTRAULICH

An die Anbieterinnen von Fernmeldediensten

Unser Zeichen Wi/gur

Technische Vorschriften zur Überwachung des Fernmeldeverkehrs

Sehr geehrte Damen und Herren

Gemäss dem Bundesgesetz vom 6. Oktober 2000 betreffend die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs /BÜPF; SR 780.1) sowie der Verordnung vom 31. Oktober 2001 über die Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs (VÜPF; SR 780.11) sind Anbieterinnen von Fernmeldediensten in der Schweiz verpflichtet, die Überwachung des über ihre Infrastruktur geführten Fernmeldeverkehrs zu ermöglichen.

Gestützt auf Art. 17 Abs. 4 und Art. 25 Abs. 1 der VÜPF hat der Dienst für Besondere Aufgaben (DBA) die Spezifikation der Schnittstellen bestimmt, welche die Übertragung des Fernmeldeverkehrs einer üerwachten Person in Echtzeit zum Verarbeitungszentrum des DBA regelt. Die Spezifikationen wurden in Zusammenarbeit mit den führenden Fernmeldedienstanbieterinnen in der Schweiz und dem Verband Inside Telecom (VIT) erstellt, unter Berücksichtigung der Standards des Europäischen Instituts für Telekommunikationsnormen (ETSI).

Die Spezifikationen enthalten die technischen Vorschriften zur Überwachung des Fernmeldeverkehrs für leitungsvermittelte Dienste, sowie für den elektronischen Postverkehr (E-Mail) und werden Ihnen beiliegend zugestellt. Die Dokumente sind in englischer Sprache verfasst und werden zu einem späteren Zeitpunkt in den Landessprachen vorliegen.

Folgende Telekommuniktionsanbieter sind zur Implementation der Überwachungssysteme gemäss den beiliegenden Dokumenten innerhalb der in der VÜPF festgehaltenen Fristen (Art. 36, Abs. 4 und Abs. 5) verpflichtet.

Anbieterinnen direkter Teilnehmeranschlüsse für leitungsvermittelte Dienste

Anbieterinnen virtueller Nummerndienste (z.B. 0800-Nummern)

Anbieterinnen von Sprachnachrichtendiensten (Voice Mail)

Sämtliche Anbieterinnen elektronischer Postdienste (E-Mail)

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Technischen Vorschriften VERTRAULICH klassifiziert sind. Sie sind unter Verschluss aufzubewahren und dürfen nur Personen zugänglich gemacht werden, welche Informationen zur Erfüllung diesbezüglicher Aufgaben benötigen.

Die betroffenen Fernmeldedienstanbieterinnen melden innert drei Wochen, spätestens bis am 3. Mai 2002, welche Bereiche der technischen Vorschriften sie innerhalb der in der VÜPF festgehaltenen Fristen nicht umsetzen können. ("Technical Statement") Die Auflistung soll den Grund der Nichteinhaltung beinhalten, den Zeitpunkt einer späteren Implementierung, sowie die allenfalls vorhandene alternative Implementierungsvariante. Die in schriftlicher Form verfassten Rückmeldungen sind an folgende Adresse zu richten:

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Dienst für besondere Aufgaben
Technischer Stab
Bundeshaus Nord
CH-3003 Bern


Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herrn Marc Tschan, Dienst für Besondere Aufgaben DBA, Tel. 031 323 50 82, Fax 031 323 36 43


Mit freundlichen Grüssen

UVEK Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie, Kommunikation

gez.
Roland Wittwer, Fürsprecher

Quelle: http://www.gigaherz.ch/805/

Stealth Cell towers

Stealth Cell towers and the 2004 U.S. Presidential Elections

source: by Bruce Conway
http://www.lightwatcher.com/culturejam/stealth_towers.html

Late last fall, I watched bemused as several plainclothes geeks installed a cell tower behind our N.W. Island's Masonic Hall. It went up quickly, and without any fanfare.

The twist was that the cell tower was disguised as an ordinary flagpole. This was patriotic, and very suspicious. The camouflaged stealth tower was erected without any protests, warnings or announcements to local businesses or residents.

Being a curious person I investigated, and discovered to my great surprise that "stealth towers" are being hastily erected throughout the country, by the thousands. Camouflaged microwave and cell phone towers are being disguised as cacti, palm trees, church crosses, rock formations, water towers, and pine trees. This is happening without any of the dissent or protest usually surrounding cell tower erections.

Companies like Stealth Concealment Solutions of Charleston, S.C., are doing a brisk business. They custom-disguise cell towers to blend into their surroundings. It is estimated that up to 30% of the new cell tower erections now going up are being stealthily concealed.

When one considers the rapid advancements in electromagnetic and psychotronic mind control technology, this trend in utility concealment is rather sinister. If researchers could successfully project human speech into the minds of the deaf, as Dr. Joseph C. Sharp of the Walter Reed Army Institute of Research did in 1974, think of their present capabilities.

Consider this quote by a pioneer in electromagnetic mind control: "Man does not have the right to develop his own mind. This kind of liberal orientation has great appeal. We must electrically control the brain. Some day armies and generals will be controlled by electric stimulation of the brain." - Dr. Jose Delgado -1974 Congressional Record, No. 262E, Vol. 118.

Here is another eye-opening quotation: "Contemporary neuroscience suggests the existence of fundamental algorithms by which all sensory transduction is translated into the intrinsic, brain-specific code. Direct stimulation of these codes within the human temporal or limbic cortices by applied electromagnetic patterns may require energy levels which are within the range of both geomagnetic activity and contemporary communication networks. A process which is coupled to the narrow band of brain temperature could allow all normal human brains to be affected by a sub-harmonic whose frequency range at about 10 Hz would only vary by 0.1 Hz." - On the Possibility of Directly accessing every human brain by electromagnetic induction of fundamental algorithms - by M.A. Persinger, Laurentian University / Perceptual and Motor Skills, June 1995, 80, 791-799.

And now, one final quotation to put the issue of stealth cell towers into a proper political perspective: "As an expert and juridical personality I declare: In Kiev was launched a mass production of Psychotronical Biogenerators and their tests. I cannot assert that during the coup d'etat were used exactly the Kiev generators. All the same the fact that they were used is evident to me. What are the Psychotronical generators? They are electrical equipment which produces the effect of guided control in human organisms. It affects especially the left and right hemisphere of the cortex. This is also the technology of the U.S. project Zombie 5 . . . I draw on my personal experience since I am myself the designer of such a generator." Quote by Victor Sedleckij, the Vice President of the League of Independent Soviet Scientists / Komsomolskaya Pravda / August 27, 1991

With the U.S. Presidential election coming up in a few short months, it is likely that the stealth cell tower network being rapidly constructed is destined to play an important role in remotely influencing the perceptions, thoughts and decisions of American voters.

Is there any crime that the Neoconmen won't perpretrate to retain their strangle-hold on power?

Stealth Tower online resources:
http://napps.nwfusion.com/news/2004/0202widernetcelltowers.html
http://www.wired.com/news/wireless/0,1382,57199,00.html
http://www.stealthsite.com/
http://www.stealthsite.com/products/gallery.html

Mind Control Documentation
"A Method for the Remote Control of Electrical Stimulation of the Nervous System." E.L. Chaffee and R.U. Light. Yale Journal of Biology & Medicine, 1934, 7.
"Multichannel Transdermal Stimulation of the Brain." J.M.R. Delgado. Technical Documentary Report No. ARL-TR-70-1, New Mexico: Holloman Air Force Base, 1970.
"Psychotechnology: Electronic Control of Mind and Behavior." Robert L. Schwitzgebel and Ralph K. Schwitzgebel (Editors). New York: Holt, Rinehart, and Winston, 1973.
Psychiatry and the CIA: Victims of Mind Control." Harvey Weinstein, M.D. Washington, D.C.: American Psychiatric Press, 1990.
"U.S. Explores Russian Mind-Control Technology." Barbara Opall. Defense News, January 11-17, 1993.


Informant: Planttrees
logo

Mind Control

Bewusstseinskontrolle

Users Status

You are not logged in.

Navigation

Mind Control

twoday.net

Search

 

Archive

July 2004
Sun
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
 
 
 
 
 4 
 5 
 6 
 8 
13
14
17
19
20
21
22
23
27
 

Recent Updates

BKA und andere Polizeidiensstellen
Minister Schily, Innenministerium und BKA: http://www.findefux.d e/forum/read.php4?f=84&i=5 04&t=497 -------- Ruth.. .
Omega - 12. Mar, 22:44
Parlamentarische Kontrollkommission
Bundestagsdrucksache 14/8464 http://tinyurl.com /67sud -------- Schreibe n...
Omega - 12. Mar, 22:42
Plötzlich bricht...
„Polizei aktuell: Plötzlich bricht das Auto...
Omega - 12. Mar, 22:41
Rechtsstaat Deutschland...
An alle Betroffenen, anbei ein Schreiben zur Information...
Omega - 12. Mar, 22:39
An alle Menschen, die...
An alle Menschen, die guten Willens sind und denen...
Omega - 12. Mar, 22:38

Status

Online for 5194 days
Last update: 12. Mar, 22:44

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Weltherrschaft - NWO - New World Order - Verschwoerungstheorien
Adressen
Aktionen - Actions
Allgemeines
Beitraege von John Mecca
Beitraege von Alan Van Arsdale
Beitraege von Anna Fubini
Beitraege von anonymous
Beitraege von Axel Brueggemann
Beitraege von Bob Rose
Beitraege von Bob S
Beitraege von Brigitte Althof
Beitraege von Carla
Beitraege von Clare Louise Wehrle
Beitraege von Claus-Peter Gerber
Beitraege von Corey
... more
Profil
Logout
Subscribe Weblog